FAQ – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZU KERATOKONUS

This post is also available in: English Deutsch Italiano

Kann ich durch Keratokonus erblinden?
Keratokonus führt im Allgemeinen nicht zu völliger Erblindung. Diese Krankheit kann die Sicht bis auf ein Niveau verschlechtern, wo es sehr schwierig wird, ein normales Leben zu führen.

Wenn die Krankheit fortschreitet, können Situationen wie Hornhaut-Hydrops auftreten (akuter Keratokonus) oder Unverträglichkeit gegenüber Linsen, die zur Hornhauttransplantation führen können.

Können Keratokonus-Patienten Fahrzeuge fahren?
Solange der Autofahrer die Anforderungen der geltenden Gesetzgebung einhalten kann, bestehen keine Hindernisse für das Fahren.

Kann die frühzeitige Diagnose von Keratokonus die Progression der Krankheit verändern?
Ja, sicher. Eine frühzeitige Diagnose bedeutet, dass die Therapie schnell erfolgen kann, wodurch die Schädigung des Auges minimiert wird. In diesen Fällen sollte die Hornhautvernetzung analysiert werden, um die Bedingungen zu stabilisieren und weitere Schäden zu vermeiden.

Ist es wahr, dass eine Hornhauttransplantation den Keratokonus dauerhaft löst?
Die Hornhauttransplantation ist kein Ziel, sondern eine negative Konsequenz, die wirIMMER versuchen müssen, zu vermeiden.